Freitag, 20. Dezember 2013

Das WGVDL-Forum als Müllhalde der Männerrechtsbewegung

Zu diesem Thema habe ich mich schon einmal geäußert: www.wgvdl.com

Manche in der männerrechtlichtlichen Blogosphäre, alle bei den FeministInnen halten das WGVDL.COM-Forum, auch das Gelbe genannt, für eine Müllhalde.

Und in gewisser Weise haben sie vollkommen recht. Denn auf einer Müllhalde landet, was das System zerstört und ausgeschissen hat: Trümmer, Reste, Unrat, Abfall.

Und im Gelben Forum treffen sich die vom System Verletzten,  Ver- und Zerstörten,  Verbogenen, krank Gemachten, die in der Öffentlichkeit Ungehörten, Verachteten, Lächerlich gemachten.

Hier finden sie Männer mit ähnlichem Schicksal, mit ähnlicher Anschauung. Hier können sie ihr Leid, den Seelenmüll, den Hass, den Frust von der Seele schreiben und schreien.

Das Gelbe ist kein Szenelokal, es ist eine billige Kaschemme. Es stinkt nach Bier, Schweiß und Pisse. Es ist die Antithese zur ehrbaren Gesellschaft. Wer im Gelben verkehrt, wird von den anständigen Bloggern gemieden, als trüge er Aussatz. Wie ging das Lied von Degenhardt : Spiel nicht mit den Schmuddelkindern, sing nicht ihre Lieder, bleib doch in der Oberstadt, machs wie deine Brüder.

Das Gelbe lebt davon, dass sich die verschiedenen Sparren, welche die Poster in der Birne haben, irgendwie ausgleichen, die Linken, die Rechten, die Anarchisten, die Anakasten, die Klerikalen, die Atheisten. Wenn es zu sehr in eine Richtung kippt, verliert es seine Seele.

Vielleicht ist das Gelbe auch ein Schrottplatz. Unter viel Unnützem sind dort wertvolle Stücke vergraben, kann man Bausteine für etwas Neues erwerben.

Sich den Diskussionen im Gelben zu stellen könnte für manche Szeneblogger eine Erleuchtung bedeuten.

If you can make it there, you can make it everywhere.

Kommentare:

WGvdL-Forum hat gesagt…

Das WGvdL-Forum ist noch mehr: Es ist auch Marktplatz, wo Nachrichten und Meinungen gehandelt werden, ein Archiv der Männerrechtsbewegung, wo man nachschlagen kann, was etwa vor zehn Jahren diskutiert wurde, es ist eine Oase der Meinungsfreiheit in einer vom Feminismus gleichgeschaltenten Medienlandschaft, es ist ein geschützter Ort, wo man nicht billig angemacht wird ("hast Du keine abgekriegt" oder "Du hast ein Problem mit Frauen"), es ist ein Stammtisch, wo man sich leidenschaftlich fetzt und hernach trotzdem zusammen ein Bier trinkt, es ist ein Stachel in einer gleichgeschalteten Gesellschaft, welche Männerthemen totschweigt, WGvdL-Forum ist viel mehr ...

WGvdL-Forum hat gesagt…

Den Vergleich mit Degenhardts Schmuddelkindern finde ich passend: Man riecht nach Kaninchenstall ...